Eine weitere Blog-Net Schweiz Seite

You don´t throw your life away
Going Inside
You get to know who´s watching you
And you besides
You resides
In your body
Where you´re slow
Where you go doesn´t matter
‚Cause there will come a time
When time goes out the window
And you´ll learn to drive out of focus
I´m you
And if anything unfolds
It´s supposed to

-johnfrusciante-

 

Erinnerst du dich an Vorfreude?

An das Gefühl in deinem Bauch, kurz bevor ihr damals in den Europapark gefahren seid? Schlaflose Nacht, kribblig, überdreht, tausend Gedanken, wie es wohl sein wird…

Erwachsensein ist wie kurz vor dem Besuch eines Vergnügungsparks. Manchmal oder auch immer ist es genau so. Und jetzt stell dir vor – du stehst kurz vor diesem Besuch aber… keiner geht hin.

Das wird lustig, haben sie gesagt!

Das wird aufregend,  haben sie gesagt!

Vertraue darauf, dass diese Achterbahn des Lebens nun endlich nur noch nach oben fährt.

Glaube daran, dass der freie Fall beglückend sein wird. Ohne das dumpfe Gefühl der Übelkeit im Magen danach.

Befahre alle diese Bahnen, schlemme dich durch die Essensmöglichkeiten, mache einen grossen Bogen um die Geisterbahn. Lache, geniesse, strahle, leuchte aus deinem tiefsten Inneren, wenn dich der Wagen nach aussen ins Tageslicht befördert und dich auf quietschenden Rädern herumschleudert.

Fühle es! Diese regenbogenfarbige Kraft, welche dich durchstrahlt, während du fälllst und lachst und dich alles vergessen lässt.

Und dann nach so einem Tag im Park, alle Endorphine aufgebraucht… Was bleibt? Die Heimfahrt in die Realität. Deshalb: Stell dir vor, es steht ein Besuch an in den Europapark – aber keiner geht hin.

Besser so.

Aber was wäre das Leben ohne solche Extreme?

Sicherlich more fluently aber auch nicht so mega NAICE halt.

Delete – forgive – dream – repeat.

Oder halt einfach nicht hingehen.

It´s up to you – du verschiessenes Neudeutsch.

 

 

 

§4000 · Februar 11, 2018 · Allgemein · (No comments) ·


Leave a Reply

*